Webbasierte Nachsorge f√ľr onkologische Patienten nach station√§rer Rehabilitation: Indikationsspezifische Entwicklung, Prozess- und Ergebnisevaluation des eHealth-Nachsorgemoduls (Onko-Vital)

 

Projektnummer VFR19004
Projekttitel Webbasierte Nachsorge f√ľr onkologische Patienten nach station√§rer Rehabilitation: Indikationsspezifische Entwicklung, Prozess- und Ergebnisevaluation des eHealth-Nachsorgemoduls (Onko-Vital)
Projektleiter Dr. Birgit Leibbrand
Projektmitarbeiter Dr. Heike Kähnert
Institution IfR Norderney, Abt. Bad Salzuflen
Projektbeginn 01.01.2020
Projektende 31.12.2022
Kontaktanschrift Dr. Heike Kähnert IfR Norderney, Abt. Bad Salzuflen Alte Vlothoer Str. 1 32105 Bad Salzuflen
Kontakt E-Mail kaehnert@ifr-norderney.de
Homepage
Kooperanden
Förderer Deutsche Rentenversicherung Westfalen
Assoziierung ja
Registrierung
Ziele
Hintergrund: Eine Tumorerkrankung und deren behandlungsbedingte Nebenwirkungen k√∂nnen langfristig die Teilhabe am beruflichen und gesellschaftlichen Leben beeintr√§chtigen. Zur Bew√§ltigung dieser Einschr√§nkungen ben√∂tigen Patienten Versorgungsangebote im gesamten Krankheitsverlauf. Mit der zunehmenden Nutzung von eHealth-Angeboten er√∂ffnen sich hierbei neue M√∂glichkeiten, Patienten in allen Krankheitsphasen und weitgehend unabh√§ngig von station√§ren oder ambulanten Ma√ünahmen zu unterst√ľtzen. Diesem Trend folgend, nimmt auch in den letzten Jahren der Anteil webbasierter Interventionen in der rehabilitativen Versorgung zu. Im Fokus stehen hierbei webbasierte Reha-Nachsorge Angebote, die letztendlich die Nachhaltigkeit von Rehabilitationserfolgen sichern sollen, ohne dabei hohe Zusatzkosten zu verursachen. Jedoch besteht f√ľr deren Entwicklung und Implementierung ein hoher Forschungsbedarf hinsichtlich Ausgestaltung, f√∂rdernde und hemmende Faktoren der Inanspruchnahme, Akzeptanz, Effektivit√§t und Effizienz.
Ziele und Vorhaben: Ziele der Studie sind, onkologische Patienten dabei zu unterst√ľtzen, die in der Rehabilitation erlernten Strategien und erarbeiteten Nachsorgeziele langfristig umzusetzen, um hier√ľber gesundheitliche Beeintr√§chtigungen zu mindern, Selbstmanagementf√§higkeiten zu f√∂rdern sowie die Teilhabe im Alltag und Arbeitsleben zu verbessern. Hierf√ľr wird das eHealth-Modul Onko-Vital f√ľr die onkologische Reha-Nachsorge konzipiert und evaluiert. Onko-Vital wird als Online-Selbsthilfeprogramm entwickelt, das unterschiedliche Informationen und √úbungen bereitstellt, den Patienten bei der Umsetzung ihrer Nachsorgeziele unterst√ľtzt sowie einen textbasierten Austausch sowohl mit anderen Patienten (Patienten-Forum) als auch mit einem zugeordneten eCoach (individuelles Forum) erm√∂glicht. Schon w√§hrend der Rehabilitation setzen sich die Teilnehmenden √ľber eine eHealth Schulung und Lernsitzung intensiv mit Onko-Vital auseinander und legen im Dialog mit dem eCoach ihre pers√∂nlichen Nachsorgeziele fest, die in einem passwortgesch√ľtzten Bereich der Web-Seite eingepflegt werden.
Methoden: √úberpr√ľft werden die eHealth Interventionen durch eine formative und summative Evaluation. Mittels formativer Evaluation werden aus Sicht der Teilnehmenden Aussagen zur Akzeptanz, Inanspruchnahme, Bewertung, zu den Ver√§nderungsw√ľnschen sowie den (direkten) Kosten analysiert (Instrumente: Interviews). Die summative Evaluation basiert auf einem randomisierten kontrollierten Studiendesign (RCT). Die Auswirkungen der eHealth Nachsorge werden bis zu zw√∂lf Monate nach Klinikentlassung √ľber schriftliche Befragungen √ľberpr√ľft.
Erwartete Ergebnisse: Es wird erwartet, dass Onko-Vital ein wirksames Nachsorgemodul f√ľr die langfristige Umsetzung der Nachsorgeziele darstellen wird und hier√ľber zu einer Verbesserung der Lebensqualit√§t sowie Verstetigung der Rehabilitationserfolge bei onkologischen Rehabilitanden f√ľhrt. Am Ende der Studie k√∂nnen Aussagen zur Effizienz gemacht werden und es stehen detaillierte Empfehlungen f√ľr Entwicklung und Implementierung der eHealth Nachsorge zur Verf√ľgung, die eine Adaptation auf andere Kliniken und Zielgruppen ohne gr√∂√üere Probleme erm√∂glichen sollte.
Publikationen
Letzte Änderung 07.04.2021

zurŁck

© 2021